Bücher

Tolle Tipps rund ums Homeschooling

Sie haben vielleicht schon von Homeschooling gehört, aber nicht wirklich verstanden, wie es funktioniert. Das Unterrichten Ihrer Kinder zu Hause ist eine durchaus akzeptable Alternative, um sie auf eine öffentliche oder private Schule zu schicken. Bevor Sie jedoch beginnen, sollten Sie die Grundlagen kennen. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Als Elternteil eines zu Hause unterrichteten Kindes fühlen Sie sich vielleicht verloren, wenn Sie ein bestimmtes Konzept oder Thema nicht so gut verstehen, wie Sie es gerne hätten. Es ist schwer zu unterrichten, wenn Sie selbst unterrichtet werden müssen! Da die Bildung Ihres Kindes auf dem Spiel steht, haben Sie kein schlechtes Gewissen, wenn Sie eine andere Ressource oder Person hinzuziehen müssen, um beim Unterrichten des herausfordernden Themas zu helfen. Das Letzte, was Sie tun wollen, ist, Ihrem Kind das Falsche beizubringen!

Lernen Sie andere Homeschooling-Familien kennen und planen Sie Ausflüge mit ihnen, um Kontakte zu knüpfen und andere Aktivitäten zu unternehmen. Dies erhöht den Spaßfaktor bei Ausflügen und gibt Ihren Kindern die Möglichkeit, Zeit mit anderen Kindern zu verbringen. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, Ausgaben zu senken, da Gruppentarife immer viel günstiger sind.

Nur weil Ihre Kinder die einzigen in Ihrer Nachbarschaft sind, die zu Hause unterrichtet werden, heißt das nicht, dass Sie allein sind. Sie können nicht nur andere Homeschooling-Eltern in Ihrer Stadt finden, sondern auch viele Online-Gruppen, die Ihre Philosophie teilen, dass Bildung zu Hause beginnt. Es gibt Konferenzen, Clubs und sogar Selbsthilfegruppen, die darauf warten, dass Sie ihre Ressourcen nutzen. Es gibt sogar Kreuzfahrten! Wenn Sie sich die Zeit nehmen, zu suchen, werden Sie einen verborgenen Schatz vor sich finden.

Denken Sie daran, dass Sie beim Homeschooling nicht der Einrichtung eines Klassenzimmers folgen müssen. Die Lernumgebung kann viel flexibler sein und Sie können sie an Ihre Bedürfnisse und die Bedürfnisse des Kindes anpassen. Wenn es Ihrem Kind schwer fällt, morgens aufzustehen, versuchen Sie nicht, ihm um 7 Uhr morgens Chemie beizubringen. m., beginnen Sie Ihren Unterricht etwas später am Morgen oder später am Nachmittag.

Sich auf Elektronik wie Computer zu verlassen, kann eine schlechte Sache sein. Sicher können sie großartige Werkzeuge sein, um Ihre Kinder von zu Hause aus zu unterrichten, aber was ist, wenn es ein Problem mit ihnen gibt? Verwenden Sie sie, aber halten Sie alternative Lehrmethoden bereit, falls Ihr Computer abstürzt und Sie für eine Weile nicht erreichbar sind.

Heimatschule

Unabhängig davon, ob Sie bereits mit dem Homeschooling Ihrer Kinder begonnen haben oder gerade darüber nachdenken, können Sie von der Teilnahme an einer Homeschooling-Konferenz profitieren. In diesen Vorträgen erhalten Sie Tipps, wie Sie Ihre Kinder richtig unterrichten. Sie können auch mit anderen Homeschooling-Eltern sprechen und sich von ihnen beraten lassen.

Viele Eltern sind nervös und unsicher, ob sie ihre Kinder effektiv zu Hause unterrichten können. Um Ihr Selbstvertrauen aufzubauen, denken Sie darüber nach, wie viel Sie dem Kind, das Sie zu Hause unterrichten möchten, bereits beigebracht haben. Höchstwahrscheinlich; sie haben alles, was sie wissen, von Ihnen gelernt, einschließlich wichtiger pädagogischer Grundlagen wie Vokabeln.

Wenn der einzige Grund, warum Sie Ihre Kinder nicht zu Hause unterrichten möchten, darin besteht, dass Sie befürchten, dass sie nicht die Sozialisierung erhalten, die sie benötigen, können Sie dies beheben. Möglicherweise finden Sie Gruppen in Ihrem áBereiche, in denen sich zu Hause unterrichtete Kinder versammeln und spielen können. Wenn dies in Ihrer Gegend nicht der Fall ist, können Sie sie jederzeit in den Park mitnehmen oder sie an einer Sportart teilnehmen lassen, um andere Kinder zu treffen und mit ihnen zu spielen.

Versuchen Sie, den geeigneten Zeitplan für die Zeit zu entwickeln, in der Sie Ihr Kind zu Hause unterrichten möchten. Wenn Sie Ihr Kind für kurze Zeit zu Hause unterrichten, tun Sie Ihr Bestes, um ein großartiger Lehrer für sie zu werden. Wenn Homeschooling für Ihr Kind nicht das Richtige ist, suchen Sie nach Alternativen.

Homeschooling sollte Ihrem Kind nicht das Gefühl geben, ausgeschlossen zu sein. Wenn Sie sich entscheiden, Ihr Kind zu Hause zu unterrichten, planen Sie, es an Orte zu bringen, an denen es mit anderen Kindern in Kontakt treten und Freunde finden kann. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind einige enge Freunde hat und in einer Gruppe funktionieren kann.

Wenn Sie Ihr Kind zu Hause unterrichten möchten, sollten Sie das gesamte Programm selbst durchlaufen, bevor Sie Ihrem Kind etwas beibringen. Sie sollten mit jedem Thema vertraut sein, damit Sie alles in einfachen Worten erklären können. Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie sich gerne für Kurse anmelden.

Wenn Sie Homeschooling planen, sollten Sie sich nur auf die Struktur Ihres Unterrichtsplans konzentrieren. Sie müssen jeden Tag einer Routine folgen, damit sich Ihr Kind mit dem, was Sie ihm zu Hause beizubringen versuchen, wohler fühlt.

Sobald Sie sich mit den Grundlagen des Homeschooling vertraut gemacht haben, können Sie entscheiden, ob Sie dies ausprobieren möchten. Viele Kinder gedeihen, wenn sie zu Hause unterrichtet werden, während andere in der Schule besser abschneiden. Berücksichtigen Sie Ihre Kinder und ihre Lernstile, bevor Sie eine endgültige Entscheidung über ihre Ausbildung treffen.

Related Posts