Bücher

Tipps zur Unterstützung beim Homeschooling Ihres Kindes

Möchten Sie zu Hause lernen? Sind Sie neugierig, mehr darüber zu erfahren? Dann sind Sie hier genau richtig. Es gibt eine Reihe von Dingen, die Sie wissen müssen. Dieser Artikel wird Ihnen auf Ihrem Weg helfen. Lesen Sie weiter, um mehr über diese Alternative zur öffentlichen Schule zu erfahren.

Wenn Sie Ihren Kindern viele Pausen gönnen, bleiben sie konzentriert und enthusiastisch. Wenn Sie sie ununterbrochen überarbeiten, werden sie müde und wollen nicht lernen. Geben Sie ihnen Zeit, herumzulaufen oder einfach nichts zu tun. Es hilft, sie zu beruhigen und ist am Ende eine gute Sache.

Wenn Sie tolle Ideen brauchen, gehen Sie mit Ihren Kindern in die örtliche Bibliothek oder in den Bastelladen, da dort oft kostenlose Kurse, Clubs oder andere Veranstaltungen stattfinden. Sie können sich ein Bild davon machen, was Ihre Kinder gerne tun und was nicht, und Aufzeichnungen führen, damit Sie wissen, was Sie für zukünftige Unterrichtsstunden spielen müssen.

Kinder müssen mit Gleichaltrigen zusammenkommen, um Spaß zu haben, besonders in einer Homeschool-Umgebung. Planen Sie Spielzeiten mit Familie und Nachbarn ein. Verlassen Sie mit Ihren Kindern das Haus und bringen Sie sie in den Park, damit sie dort auch mit anderen Kindern spielen können. Clubs, Organisationen und Teams sind ebenfalls großartige Möglichkeiten, um neue Leute kennenzulernen.

Nehmen Sie Kontakt mit anderen Homeschoolern in Ihrer Nähe auf. Homeschooling kann ein einsamer Weg sein, wenn Sie sich nicht bemühen, Unterstützung zu suchen. In vielen Gebieten gibt es jetzt Homeschool-Kooperativen, in denen Eltern in einer Gemeinde zusammenarbeiten, um Ressourcen zu teilen und Hilfe anzubieten. Diese bieten Ihrem Kind ein wertvolles soziales Ventil, das nicht die gleichen Möglichkeiten hat, Freunde zu finden wie ein Kind in der öffentlichen Schule.

Das Lernen ist nicht auf Ihre Kinder beschränkt: Sie sollten auch so viel wie möglich über die Fächer lernen, die Sie unterrichten, wie Sie effektiver unterrichten und wie Sie eine effiziente Homeschool führen. Sie können eine Fülle von Informationen online in Blogs, Websites und durch Videos und Podcasts finden. Finden Sie Experten auf diesem Gebiet und verfolgen Sie, was sie teilen. Sammeln Sie Bücher und bewahren Sie sie als Nachschlagewerke auf. Je mehr Sie wissen, desto mehr werden Ihre Kinder lernen.

Das Verständnis des Lernstils und der Bildungsbedürfnisse Ihres Kindes ist der Schlüssel zur Schaffung einer erfolgreichen Lernumgebung. Zum Beispiel erleben viele Kinder Spitzen-Lernmomente, wenn sie für neue Informationen am empfänglichsten sind und sich eher daran erinnern. Wenn Sie diese Spitzenlernzeit identifizieren, können Sie einen Zeitplan entwickeln, der perfekt auf die Bedürfnisse Ihrer Schüler abgestimmt ist.

Das Internet ist eine erstaunliche Ressource für Homeschooling. Es gibt zahlreiche Ressourcen, die im Internet gefunden werden können. Viele sind kostenlos, sehr günstig oder erfordern ein nominelles Abonnement. Nutzen Sie Testangebote und bewerten Sie jede Ressource nach ihren Vorzügen. Homeschooling-Foren bieten Ihnen auch unvergleichliche Ratschläge, wenn Sie mit Homeschooling-Herausforderungen konfrontiert sind.

Homeschooling ist eine Möglichkeit, Möglichkeiten zu bieten, die öffentliche Schulen nicht bieten können. Dennoch könnte es eine gute Idee sein, sicherzustellen, dass Ihre zu Hause unterrichteten Kinder dem Standardsystem entsprechen, indem sie die gleichen Tests absolvieren wie Kinder in öffentlichen Schulen.Vielleicht möchten Sie einen Tutor hinzuziehen, wenn Sie feststellen, dass Sie in bestimmten Bereichen unterdurchschnittlich sind.

Recherchieren Sie ausführlich über die Art des Lehrplans, den Sie verfolgen möchten. Qualität und Schwerpunkt können sehr unterschiedlich sein. Der Inhalt muss Ihr Kind ansprechen, um sein Interesse aufrechtzuerhalten.Der Lehrplan muss gut gestaltet sein, damit er einfach anzuwenden ist. Ein schlecht gestalteter Lehrplan führt sowohl bei Ihnen als auch bei Ihrem Kind zu Frustration.

Informieren Sie sich über die Regeln, die Homeschooling in Ihrem Staat regeln. Jeder Staat wird spezifische Gesetze darüber haben, wie ein Elternteil seine Kinder zu Hause unterrichten kann. Beispielsweise verlangen einige Bundesstaaten, dass eine Homeschool in ihrem Bundesstaat als Privatschule aufgeführt wird. Während andere Bundesstaaten von zu Hause unterrichteten Kindern verlangen, dass sie in bestimmten Klassen standardisierte Tests erhalten. Indem Sie die Gesetze Ihres Staates kennen, können Sie sicherstellen, dass Sie die Vorschriften Ihres Staates befolgen, wenn es um Homeschooling geht.

Machen Sie weiter so, auch wenn Sie das Handtuch werfen möchten. Es braucht Zeit, um einen Plan zu entwickeln, der sowohl für Sie als auch für Ihr Kind funktioniert. Viele neue Homeschooler geben zu früh auf, weil sie sich anfangs überfordert fühlen, aber nach einem Jahr haben sich die meisten Homeschooling-Eltern eingelebt und genießen es, ihre Kinder zu Hause zu unterrichten.

Nehmen Sie sich Zeit zum Lesen! Je mehr Sie sich mit Homeschooling befassen, desto einfacher wird es für Sie, Ihre Kinder zu unterrichten. Es gibt viele praktische Bücher, die Sie lesen können, die die verschiedenen Schulfächer abdecken, die Sie Ihren Kindern beibringen werden. Sie helfen Ihnen mit Erklärungsmethoden, wenn Ihre Kinder Fragen haben, die Sie beantworten müssen.

Homeschooling kann toll sein! Im Idealfall hat Ihnen dieser informative Artikel geholfen, einige der beteiligten Nuancen zu verstehen. Jetzt haben Sie einige Ideen, die Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen. Verwenden Sie diese Tipps, um die beste Situation für Sie und Ihre Familie zu schaffen. Ihre Kinder werden es Ihnen danken, dass Sie die Zeit investiert haben.

Related Posts