Bücher

So holen Sie das Beste aus dem Homeschooling heraus

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihr Kind zu Hause zu unterrichten? Lässt das öffentliche Bildungssystem Ihre Familie im Stich? Sie können es sich nicht leisten, Ihr Kind auf eine Privatschule zu schicken? Wenn Sie eine dieser Fragen mit Ja beantwortet haben, sollten Sie den folgenden Artikel lesen. Lesen Sie weiter für die Informationen, die Sie benötigen, um Ihrem Kind die Bildung zu geben, die es verdient.

Homeschooling-Eltern sind immer auf der Suche nach neuen Ideen, wie sie ihre Kinder für die Arbeit interessieren können. Warum also nicht mit ihnen nach draußen gehen, um zu lernen? Wenn sie zum Beispiel in Geowissenschaften arbeiten, bringen Sie sie nach draußen, um verschiedene Bäume und Pflanzen zu identifizieren. Dies wird es Ihnen ermöglichen, ihre Aufmerksamkeit wirklich zu erregen und zu halten.

Wenn Sie tolle Ideen brauchen, gehen Sie mit Ihren Kindern in die örtliche Bibliothek oder in den Bastelladen, da dort oft kostenlose Kurse, Clubs oder andere Veranstaltungen stattfinden. Sie können sich ein Bild davon machen, was Ihre Kinder gerne tun und was nicht, und Aufzeichnungen führen, damit Sie wissen, was Sie für zukünftige Unterrichtsstunden spielen müssen.

Finden Sie heraus, was Ihr Staat in Bezug auf Homeschooling-Vorschriften hat. Einige Staaten haben sehr strenge Regeln mit vielen Hürden, durch die Sie springen müssen, also finden Sie heraus, was Ihr Staat verlangt, bevor Sie beginnen. Einige Staaten sind lockerer, also beginnen Sie noch heute mit Ihrer Recherche!

Einer der Hauptvorteile des Homeschooling ist die Fähigkeit, die spezifischen Lernbedürfnisse Ihres Kindes zu erfüllen. Wenn Ihr Kind durch praktische Übungen lernt, können Sie einen praktischen Lehrplan erstellen. Dies wird Ihrem Kind helfen, sein volles Potenzial auszuschöpfen.

Viele Eltern sind nervös und unsicher, ob sie ihre Kinder effektiv zu Hause unterrichten können. Um Ihr Selbstvertrauen aufzubauen, denken Sie darüber nach, wie viel Sie dem Kind, das Sie zu Hause unterrichten möchten, bereits beigebracht haben. Höchstwahrscheinlich; sie haben alles, was sie wissen, von Ihnen gelernt, einschließlich wichtiger pädagogischer Grundlagen wie Vokabeln.

Erstellen Sie einen Plan und ein Budget für Ihr Homeschooling. Nehmen Sie Vorräte, Exkursionen und Bücher in Ihr Budget auf. Bereiten Sie Konten für jedes Kind vor. Sie können etwas mehr beiseite legen, um für Dinge zu sparen, die Sie nicht kommen sahen.

Verstehen Sie, was Ihre örtliche Schulbehörde in Bezug auf Homeschooling-Ressourcen anbietet. Sie werden oft feststellen, dass Ihre Schulbehörde Sie für Bildungsmaterialien und Exkursionen erstattet. Recherchieren Sie und verstehen Sie, was von Ihnen in Bezug auf Einnahmen, Gebühren und den Umfang der Erstattung erwartet wird.

Heimatschule

Wenn Sie Ihre Kinder zu Hause unterrichten, ist es wichtig, dass sie noch Zeit zum Spielen haben. Nur weil sie zu Hause unterrichtet werden, heißt das nicht, dass sie die ganze Zeit drinnen sein müssen. Wenn sie mit ihrer täglichen Arbeit und ihrem Studium fertig sind, lassen Sie sie nach draußen gehen und eine Weile spielen.

Homeschooling-Eltern sind immer auf der Suche nach neuen Ideen, wie sie ihre Kinder für die Arbeit interessieren können. Warum also nicht mit ihnen nach draußen gehen, um zu lernen? Wenn sie zum Beispiel in Geowissenschaften arbeiten, bringen Sie sie nach draußen, um verschiedene Bäume und Pflanzen zu identifizieren. Dies wird es Ihnen ermöglichen, ihre Aufmerksamkeit wirklich zu erregen und zu halten.

Wenn Sie Ihr Kind zu Hause unterrichten, übernehmen Sie mehr als nur die Rolle des Lehrers. Eigentlich Sie müssen auch der Cafeteria-Mitarbeiter, der Sporttrainer und möglicherweise sogar ein Berater sein. Berücksichtigen Sie die Verantwortlichkeiten, die mit jedem Titel einhergehen, wenn Sie Ihren Tagesablauf und Ihre Routine planen. Bereiten Sie das Mittagessen im Voraus vor, planen Sie Zeit im Freien ein und stehen Sie für emotionale Unterstützung und Ermutigung zur Verfügung.

Viele Eltern sind nervös und unsicher, ob sie ihre Kinder effektiv zu Hause unterrichten können. Um Ihr Selbstvertrauen aufzubauen, denken Sie darüber nach, wie viel Sie dem Kind, das Sie zu Hause unterrichten möchten, bereits beigebracht haben. Höchstwahrscheinlich; sie haben alles, was sie wissen, von Ihnen gelernt, einschließlich wichtiger pädagogischer Grundlagen wie Vokabeln.

Planen Sie, mehr als ein Kind zu Hause zu unterrichten? Bevor Sie beginnen, überprüfen Sie Ihre Disziplinpläne zu Hause. Wenn sich alle nicht sicher sind, was die Regeln sind und wie sie sich verhalten sollen, kann es schwierig sein, sie dazu zu bringen, sie zu lernen. Indem Sie Ihre Schwächen in der Art und Weise, wie Sie mit Fehlverhalten umgehen, sorgfältig prüfen, können Sie Kinder dazu bringen, sich beim Lernen hervorzutun.

Wenn der einzige Grund, warum Sie Ihre Kinder nicht zu Hause unterrichten möchten, darin besteht, dass Sie befürchten, dass sie nicht die Sozialisierung erhalten, die sie benötigen, können Sie dies beheben. Möglicherweise finden Sie Gruppen in Ihrer Nähe, die es zu Hause unterrichteten Kindern ermöglichen, zusammenzukommen und zu spielen. Wenn dies in Ihrer Gegend nicht der Fall ist, können Sie sie jederzeit in den Park mitnehmen oder sie an einer Sportart teilnehmen lassen, um andere Kinder zu treffen und mit ihnen zu spielen.

Abschließend können Sie jetzt den Wert von Homeschooling erkennen. Sie sollten auch bereit sein, mit der Umsetzung des gerade Gelernten zu beginnen. Ihr Sohn kann sich glücklich schätzen, Sie als Vater zu haben. Stellen Sie sicher, dass er die richtige Ausbildung bekommt, indem Sie ihn zu Hause unterrichten. Er wird es dir später danken.

Related Posts