Bücher

Ist Homeschooling eine gute Bildungsoption? Sehen Sie sich diese Tipps an!

Die Erziehung eines Kindes in den heutigen öffentlichen Schulen ist möglicherweise nicht mehr so ​​vorteilhaft wie früher. Viele Menschen verlieren das Vertrauen in die öffentliche Bildung und suchen nach neuen Möglichkeiten. Hier kommt Homeschooling ins Spiel. Die Fähigkeit, die Bildung Ihres Kindes zu kontrollieren und zu überwachen, während es ständig herausgefordert wird, es besser zu machen, ist das, worum es beim Homeschooling geht. Erfahren Sie mit den folgenden Tipps mehr darüber, wie Homeschooling funktioniert.

Wenn Sie vorhaben, Ihr Kind oder Ihre Kinder zu Hause zu unterrichten, denken Sie immer daran, dass die ausgewählten Bücher und Unterrichtspläne nur die Grundlagen sind. Die beste Lernerfahrung zu Hause ist eine, die Materialien und Konzepte von außerhalb des Hauses und des Lehrplans enthält. Wenn Sie keinen einzelnen Lehrplan finden können, der Ihren Anforderungen entspricht, scheuen Sie sich nicht, mehrere Quellen zu verwenden.

Während die meisten Staaten Homeschool-Programme verlangen, um einen standardisierten Kernlehrplan zu unterrichten, bedeutet die Tatsache, dass Sie eins zu eins mit Ihrem Schüler arbeiten, normalerweise auch viel mehr Freizeit. Erwägen Sie, Ihrem Kind die Wahl zu lassen, welche Wahlfächer es in dieser Zeit belegen möchte, oder engagieren Sie einen Tutor, um das Verständnis in schwierigeren Fächern zu ergänzen.

Erstellen Sie einen Zeitplan, wann die Kinder im Unterricht sind und wann sie Pausen haben. Sie können nicht den ganzen Tag lernen! Sie müssen sich so streng wie möglich an den Zeitplan halten, um Routine in das Leben aller zu integrieren, einschließlich Ihres eigenen. Je mehr Sie sich an den Plan halten, desto besser wird das Ergebnis.

Es ist wichtig, dass Sie sich mit den örtlichen Gesetzen zum Homeschooling vertraut machen. Die Gesetze sind überall unterschiedlich, also finden Sie heraus, was in Ihrem Staat erforderlich ist. Sie können oder müssen nicht an standardisierten Tests teilnehmen. Und einige Staaten verlangen sogar, dass Sie sich als private Bildungseinrichtung registrieren.

Familienurlaube eignen sich hervorragend als Lernwerkzeug. Planen Sie Besuche lokaler kultureller Attraktionen ein, die Ihre Kinder kennenlernen können. Einen Tag Ihres Urlaubs können Sie dem Lernen widmen. Ihre Kinder werden diese besondere Familienzeit genießen und gemeinsam Lernerfahrungen teilen.

Denken Sie daran, dass ein strukturierter Tag nicht starr sein muss. Planen Sie den Unterricht im Voraus und halten Sie sich an einen Zeitplan. Seien Sie gleichzeitig flexibel genug, dass Sie Ihre Pläne nach Bedarf ändern können. Spontane Ausflüge oder unerwartete Schwierigkeiten im Unterricht können Ihre Pläne ändern, und das ist in Ordnung.

Geben Sie Ihrem Kind die Möglichkeit, mit anderen Kindern in Kontakt zu treten. Da es nicht Teil eines regulären Klassenzimmers ist, muss Ihr Kind besonders berücksichtigt werden. Holen Sie sich einige Homeschooling-Eltern zusammen, damit alle auf eine Exkursion gehen können. Melden Sie Ihr Kind für jeden Gemeinschaftssport an, der es interessiert. Pfadfinderinnen und Pfadfinder bieten Jungen großartige Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen.

Es gibt eine einfache Möglichkeit, jeden Homeschool-Kurs aufzuschlüsseln. Nehmen Sie die Anzahl der Tage, die Ihr Schüler vor seiner Abschlussprüfung hat, und teilen Sie die Menge an Stoff, die er abdecken muss, gleichmäßig auf diese Tage aufAs. Wenn das bereitgestellte Lehrbuch beispielsweise 300 Seiten lang ist und die Abschlussprüfung in 60 Tagen stattfindet, muss der Schüler durchschnittlich fünf Seiten pro Tag abdecken. Stellen Sie nur sicher, dass Sie genügend Zeit für die Überprüfung vor der Abschlussprüfung einplanen.

Suchen Sie online nach druckbaren Materialien. Es gibt eine Reihe von Websites, die kostenlose Informationen zu den Themen bieten. Sie sollten in der Lage sein, alles zu finden, von Matheübungen bis hin zu Rechtschreiblisten. Mit diesen können Sie die Kosten für Ihren Heimunterricht reduzieren. Das einzige, was Sie bezahlen müssen, ist die Druckertinte!

Es ist in Ordnung, Computer zu benutzen, wenn Sie Ihre Kinder zu Hause unterrichten, verlassen Sie sich nicht vollständig auf sie. Wie Sie wahrscheinlich bereits wissen, sind Computer sehr anfällig für Probleme wie Viren und Abstürze. Aufgrund dieser Probleme ist es wichtig, dass Sie auch weiterhin Lehrbücher und andere physische Materialien verwenden.

Homeschooling ist eine Option, die viele Eltern von Schülern mit Problemen heute wählen. Dadurch wird der Stress Ihres Kindes abgebaut, sodass es sich auf das Lernen konzentrieren kann. Dies bietet ihnen auch die Möglichkeit, sich miteinander zu vernetzen. Homeschooling kann genau das sein, was Ihr Kind braucht, um mehr zu lernen und gleichzeitig weniger Stress zu haben.

Es ist sehr wichtig, dass Ihr Kind erkennt, dass nur weil es zu Hause unterrichtet wird, es nicht bedeutet, dass es kommen und gehen kann, wie es ihm gefällt. Es gibt bestimmte Dinge, die Sie tun müssen, damit sie dies erkennen. Sie zum Beispiel im Wohnzimmer vor dem Fernseher zu unterrichten, wird ihnen wahrscheinlich nicht helfen, den Job ernst zu nehmen. Finden Sie einen bestimmten, ruhigen Bereich in Ihrem Haus, um sie zu unterrichten.

In den öffentlichen Schulen wird viel Gutes getan; Wenn das jedoch nicht ausreicht, sollten Sie Homeschooling in Betracht ziehen. Die Tipps und Informationen, die Sie in diesem Artikel gelesen haben, sollen Ihnen ein besseres Verständnis des Prozesses vermitteln und Ihnen zeigen, was Sie tun können, um die Schulzeit Ihres Kindes optimal zu nutzen. Es ist eine der besten Möglichkeiten, das Beste aus Ihrem Kind herauszuholen.

Related Posts