Bücher

Homeschooling: Du kannst es und machst es gut

Die Bildung Ihres Kindes liegt Ihnen am Herzen, was bedeutet, dass Sie ständig nach der besten Bildung für ihn suchen. Homeschooling kann durchaus der beste Weg für Ihr Kind sein. Diese Form der Ausbildung bietet viele Vorteile und wenige Nachteile. Homeschooling bietet maximale Kontrolle über den Bildungsprozess und ermöglicht höhere Einnahmen. Lesen Sie weiter für weitere Informationen.

Homeschooling-Eltern sind immer auf der Suche nach neuen Ideen, wie sie ihre Kinder für die Arbeit interessieren können. Warum also nicht mit ihnen nach draußen gehen, um zu lernen? Wenn sie zum Beispiel in Geowissenschaften arbeiten, bringen Sie sie nach draußen, um verschiedene Bäume und Pflanzen zu bestimmen. Dies wird es Ihnen ermöglichen, ihre Aufmerksamkeit wirklich zu erregen und zu halten.

Wenn Sie tolle Ideen brauchen, gehen Sie mit Ihren Kindern in die örtliche Bibliothek oder in den Bastelladen, da dort oft kostenlose Kurse, Clubs oder andere Veranstaltungen stattfinden. Sie können sich ein Bild davon machen, was Ihre Kinder gerne tun und was nicht, und Aufzeichnungen führen, damit Sie wissen, was Sie für zukünftige Unterrichtsstunden spielen müssen.

Ihre Kinder werden von Zeit zu Zeit etwas soziale Interaktion brauchen. Spieltermine mit einheimischen Kindern, Familie oder Freunden sind der Schlüssel. Der Park ist auch ein großartiges soziales Umfeld, in dem Ihr Kind mit anderen interagieren kann. Andere Optionen sind Mannschaftssportarten oder andere Organisationen.

Finden Sie eine Selbsthilfegruppe anderer Homeschooling-Eltern. Wenn Sie Ihr Kind zu Hause unterrichten, kann es sich manchmal einsam anfühlen. Die Selbsthilfegruppe kann Ihnen bei der Bewältigung komplexer Probleme und Probleme helfen. Sie können vom Austausch verschiedener Perspektiven und Ansätze profitieren und diese auf Ihren eigenen Lehrplan anwenden.

Definieren Sie einen Bereich in Ihrem Zuhause, in dem der Unterricht stattfinden soll. Auch wenn es verlockend sein mag, Ihr Kind seine Arbeit überall erledigen zu lassen, ist es wichtig, einen definierten Bereich im Haus zu haben, der der „Schule“ gewidmet ist. Dieser Bereich sollte ruhig, gut beleuchtet und frei von Ablenkungen sein.

Viele Eltern sind nervös und unsicher, ob sie ihre Kinder effektiv zu Hause unterrichten können. Um Ihr Selbstvertrauen aufzubauen, denken Sie darüber nach, wie viel Sie dem Kind, das Sie zu Hause unterrichten möchten, bereits beigebracht haben. Höchstwahrscheinlich; sie haben alles, was sie wissen, von Ihnen gelernt, einschließlich wichtiger pädagogischer Grundlagen wie Vokabeln.

Das Verständnis des Lernstils und der Bildungsbedürfnisse Ihres Kindes ist der Schlüssel zur Schaffung einer erfolgreichen Lernumgebung. Zum Beispiel erleben viele Kinder Spitzen-Lernmomente, wenn sie für neue Informationen am empfänglichsten sind und sich eher daran erinnern. Wenn Sie diese Spitzenlernzeit identifizieren, können Sie einen Zeitplan entwickeln, der perfekt auf die Bedürfnisse Ihrer Schüler abgestimmt ist.

Hausunterricht

Denken Sie darüber nach, wo Sie das Homeschool-Klassenzimmer in Ihrem Haus installieren können. Es sollte ein gemütlicher Raum ohne Ablenkungen sein. Sie brauchen Raum für jeden Lernstil, auch taktil. Sie sollten auch alle Ihre Kinder gleichzeitig sehen können, auch wenn sie unterschiedlichen Aktivitäten nachgehen.

Nehmen Sie Kontakt mit anderen Homeschoolern in Ihrer Nähe auf. BildungEin Zuhause kann ein einsamer Weg sein, wenn Sie sich nicht bemühen, Unterstützung zu suchen. In vielen Gebieten gibt es jetzt Homeschool-Kooperativen, in denen Eltern in einer Gemeinde zusammenarbeiten, um Ressourcen zu teilen und Hilfe anzubieten. Diese bieten Ihrem Kind ein wertvolles soziales Ventil, das nicht die gleichen Möglichkeiten hat, Freunde zu finden wie ein Kind in der öffentlichen Schule.

Schreiben Sie eine Liste aller Gründe, warum Sie sich entschieden haben, Ihre Kinder zu Hause zu unterrichten. Beginnen Sie mit einer Liste der Vor- und Nachteile öffentlicher Schulen in Ihrer Nähe. Schreiben Sie dann auf, wie Sie diese Nachteile überwinden und die Profis in Ihr eigenes Klassenzimmer einbeziehen werden. Erstellen Sie dann Meilensteine ​​und Ziele, die Ihre Kinder erreichen sollen, während Sie sie unterrichten. Erstellen Sie einen Zeitplan für diese Ziele, damit Sie sicher sein können, dass sie erreicht werden.

Wenn Sie gerade erst mit dem Homeschooling beginnen, ist es eine gute Idee, sich an andere Homeschooler zu wenden. Leute, die es schon eine Weile machen, können Ihnen wertvolle Ratschläge zu Dingen geben, die für sie funktioniert haben und nicht funktioniert haben. Auch wenn Sie schon lange zu Hause unterrichten, ist es immer in Ordnung, sich von anderen Rat zu holen.

Wenn Sie zu Hause unterrichten, stellen Sie sicher, dass genügend Materialien für Ihr Kind vorhanden sind. Das bedeutet, dass Ihnen niemals Bleistifte, Kugelschreiber oder Papier ausgehen sollten. Indem Sie sich mit den richtigen Utensilien vorbereiten, sind Sie in der Lage, die Zeit, die Sie haben, um Ihr Kind zu unterrichten, zu maximieren.

Lesen und Mathematik sind die Grundlage jeder guten Bildung. Diese Themen sind von entscheidender Bedeutung, da Ihre Kinder sie ein Leben lang verwenden werden. Diese Themen sind die Grundlage für alle anderen Themen, die Ihr Kind lernen wird.

Wenn die Bildung Ihres Kindes nicht Ihren Erwartungen entspricht, kann Homeschooling die Alternative sein, die Sie brauchen. Dieser Artikel bietet einige großartige Tipps, die Ihnen helfen können, Ihre Bemühungen im Homeschooling erfolgreich zu meistern. Zeigen Sie Ihrem Kind, wie viel Spaß Lernen machen kann, und helfen Sie ihm, die bestmögliche Bildung zu erhalten.

Related Posts